Aktuelles

Newsletter

Erhalten Sie alle Infos zum Lean-Dialog und die neuesten Fachbeiträge direkt per Mail

Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg: Bereich „Marktfolge“ umgestaltet

Video-Interview mit Peter Waßmann, Vorstand Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg

Sparkasse 2

Peter Waßmann erläutert, wie die Sparkasse zusammen mit EMPORIAS den Bereich Marktfolge umgestalten konnte. Wichtig dabei ist die Fähigkeit, Mitarbeiter gemäß ihrer individuellen Qualifikationen einsetzen zu können und als Organisation stets flexibel und wandelbar zu sein. Die Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg ist dabei, eine Kultur der kontinuierlichen Veränderung und Verbesserung einzuführen. Mitarbeiter sollen und dürfen von Anfang an mitdenken und dringen mit ihren Ideen beim Unternehmen durch. Durch das Projekt "Marktfolge aktiv" wurde dieser Bereich zu einer teil-standardisierten Produktion nach Vorbild der Industrie. Gleiche Vorgänge werden jetzt auch gleich bearbeitet. Kennzahlen liefern kontinuierlich Transparenz darüber, wie die Abteilung steht. Wie die motivierten Berater von EMPORIAS vor Ort und in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern diesen Prozess mitgestaltet haben, erläutert Waßmann im nachfolgenden Video.

 

 

 

Bildnachweis: pixabay.com/sheadquarters

Informationen zum Unternehmen:

  • Rund 1.200 Mitarbeiter und 100 Auszubildende
  • 98 Filialen, Geschäftsstellen und SB-Einrichtungen
  • Bilanzsumme 10,97 Milliarden Euro
  • 350.000 Kunden
  • Marktanteil im Privatkundenbereich der Region von 30 Prozent