Unternehmen

Referenzen

Beispiele für unsere Arbeit

„Die ‚Hands-on‘ Herangehensweise, die Fachexpertise des EMPORIAS-Teams sowie die gemeinsame Verantwortung für die Zielerreichung führten das Projekt zum Erfolg, was wir alleine so nicht erreicht hätten.“

Jürgen HockSupply Chain Director
Bosal, ACPS Division

Newsletter

Erhalten Sie alle Infos zum Lean-Dialog und die neuesten Fachbeiträge direkt per Mail

Hella: Versorgungsketten erfolgreich umstrukturiert

cleaning-1837331_640

Interview mit Ludger Meerbecker, Director Logistics bei Hella kGaA Hueck & Co.

Im Interview erklärt Ludger Meerbecker, wie Hella mithilfe von EMPORIAS seine Supply Chain erfolgreich umstrukturieren konnte. Die Umstellung der Versorgungsketten zu koordinieren, war bei laufendem Betrieb über mehrere Kontinente eine besondere Herausforderung: „Hierzu wurden die Supply Chain-Experten der EMPORIAS mit ausgesuchten und ebenfalls erfahrenen Mitarbeitern von uns zusammengeführt, um aus einem gemeinsamen Supply Chain-Team heraus die erforderlichen Schritte mit unserer Lieferantenbasis zu gehen und die erforderlichen Umstellungen durchzuführen“, so Meerbecker im Gespräch.

 

weiterlesen

Stadtsparkasse München: Besseres Kreditmanagement durch Transformation

Die Sparkasse ist mit dem Thema Transformation Kunde bei Emporias

Interview mit Dr. Bernd Hochberger, Mitglied des Vorstands Stadtsparkasse München

Die Optimierung des Geschäftsbereichs Kreditmanagement war das Ziel eines Projekts der Stadtsparkasse München, über das Vorstandsmitglied Dr. Bernd Hochberger berichtet. Von großer Bedeutung war es dabei, die Transformation gemeinsam mit den Mitarbeitern zu gestalten, was durch die Zusammenarbeit mit EMPORIAS gut gelungen ist: „Es war uns wichtig, die Mitarbeiter mitzunehmen und gemeinsam den Weg der Optimierung zu gehen. Dies ist uns gut gelungen durch eine von EMPORIAS sehr strukturiert geführte Diskussion mit den verantwortlichen Führungskräften“, sagt er. Lesen Sie hier das ganze Interview zur Transformation:

weiterlesen

Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg: Bereich „Marktfolge“ umgestaltet

Video-Interview mit Peter Waßmann, Vorstand Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg

Sparkasse 2

Peter Waßmann erläutert, wie die Sparkasse zusammen mit EMPORIAS den Bereich Marktfolge umgestalten konnte. Wichtig dabei ist die Fähigkeit, Mitarbeiter gemäß ihrer individuellen Qualifikationen einsetzen zu können und als Organisation stets flexibel und wandelbar zu sein. Die Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg ist dabei, eine Kultur der kontinuierlichen Veränderung und Verbesserung einzuführen. Mitarbeiter sollen und dürfen von Anfang an mitdenken und dringen mit ihren Ideen beim Unternehmen durch. Durch das Projekt „Marktfolge aktiv“ wurde dieser Bereich zu einer teil-standardisierten Produktion nach Vorbild der Industrie. Gleiche Vorgänge werden jetzt auch gleich bearbeitet. Kennzahlen liefern kontinuierlich Transparenz darüber, wie die Abteilung steht. Wie die motivierten Berater von EMPORIAS vor Ort und in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern diesen Prozess mitgestaltet haben, erläutert Waßmann im nachfolgenden Video.

weiterlesen

Sparkasse Bodensee: Prozessqualität erhöht und gesichert

GraphEin Rückblick von Rene Bürger, stellv. Vorstandsmitglied Sparkasse Bodensee

Die Umstellung der Beleihungswertermittlung nach den Vorgaben der BelWertV (Beleihungswertverordnung) hat uns in 2013 / 2014 vor eine große Herausforderung gestellt. Zu diesem Zeitpunkt wiesen die erarbeiteten Gutachten eine unterschiedliche Qualität innerhalb des gleichen Antragstyps auf. Ebenfalls entsprach die Produktivität bzw. der Output nicht unseren Zielvorstellungen. Um eine standardisierte Bearbeitung zu ermöglichen und eine einheitliche, hohe Qualität der Output-Ergebnisse zu erzielen, haben wir gemeinsam mit EMPORIAS in 2014 ein Projekt zur Erhöhung und Sicherung der Prozessqualität durchgeführt.

weiterlesen