Referenzen

Success Story

Effiziente Bestandsreduzierung durch Steigerung der Transparenz:
Interaktives und KI-gestütztes Bestandsmanagement Cockpit

Herausforderungen im Bestandsmanagement meistern

Die aktuellen Herausforderungen im Bestandsmanagement erfordern eine umfassende Lösungsstrategie. Eine unübersichtliche Datenbasis, Systembrüche und fehlende Auswertungsmöglichkeiten führen oftmals zu mangelnder Transparenz über die Bestände im Werk. Die meist fehlende Digitalisierung in der Logistik verursacht manuelle Prozesse in der Lagerverwaltung, inklusive einer häufig aufwändigen Erstellung von Excel-Reports. Dies erschwert die aussagekräftige Bewertung und Verwaltung der Bestände über die Kette von Rohmaterial bis Fertigwaren.

Wie kann vor diesem Hintergrund eine hohe Verfügbarkeit bei gleichzeitig niedrigen Beständen effizient sichergestellt werden?

Effektive Vorgehensweise sicherstellen

Zur Bewältigung dieser Herausforderungen haben wir von EMPORIAS ein strukturiertes Vorgehen entwickelt. In einem ersten Schritt definieren wir zusammen mit unserem Mandanten Key Performance Indicators (KPIs) zur verständlichen Visualisierung der Bestandssituation über die gesamte Kette. Anschließend erfolgt die sorgfältige Auswahl geeigneter, aussagekräftiger Datenpools. Diese werden im nächsten Schritt an unsere Bestandsmanagement Tools angeschlossen, um eine Live-Auswertung der aktuellen Situation zu gewährleisten. Die Visualisierung der KPIs erfolgt in einem interaktiven und KI-gestützten Bestandsmanagement Cockpit, das Optimierungsansätze und Potenziale aufzeigt.

Um mithilfe des Cockpits optimale Resultate zu erzielen, schlagen wir unseren Klienten Regelprozesse zur kontinuierlichen Aktualisierung, Auswertung und Maßnahmendefinition vor. Für einen reibungslosen Übergang auf die Mandantenorganisation ist der gesamte Prozess detailliert dokumentiert. Zusätzlich erfolgt eine Schulung der Endanwender und die Übergabe eines Handbuchs an den Mandanten, um eine effektive Nutzung und Wartung des implementierten Bestandsmanagements sicherzustellen.

Erfolgsfaktoren und Fazit aus unseren Projekten

Eine gründliche Analyse aktueller System-Daten, die verständliche Aufbereitung in Grafiken und die lückenlose Bewertung der Bestandssituation von Rohmaterial bis Fertigware bilden die Grundlage eines erfolgreichen Bestandsmanagements.

Die Definition klarer und messbarer Ziele für das Bestandsmanagement, wie die Reduzierung von Überbeständen, die Verbesserung der Lieferfähigkeit oder die Senkung der Lagerkosten stehen im Mittelpunkt und werden aktiv durch unser KI-gestütztes Bestandsmanagement Cockpit unterstützt. So weist das Cockpit den Benutzer direkt auf Über- und Unterdeckungen des Bestandes hin und schlägt wirkungsvolle Gegenmaßnahmen vor.

Ein weiterer wesentlicher Erfolgsfaktor aus unserer Erfahrung ist der Einbezug der Mandantenorganisation von Anfang an. Nur die volle Akzeptanz der Mitarbeitenden sichert den späteren Projekterfolg.

Unser Ziel ist es immer unseren Mandanten zu befähigen, selbst Maßnahmen zur Bestandsreduzierung abzuleiten. Dabei spielen unsere modernen Softwarelösungen eine entscheidende Rolle und ermöglichen ein effizientes und transparentes ‚Realtime‘- Bestandsmanagement. Der einhergehende Effizienzgewinn ist angesichts des Fachkräftemangels ein entscheidender Vorteil für viele unserer Klienten.

Möchten auch Sie Transparenz über Ihre Bestandssituation von Rohmaterial bis Fertigware in einem state-of-the-art Bestandscockpit, das Ihre Mitarbeitenden optimal bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt?

Dann sprechen Sie uns an!

 

Fragen?

Sprechen Sie uns an

Dr. Carsten Jacobi
Dr. Carsten Jacobi

Managing Director

Christopher Schreiner
Christopher Schreiner

Managing Partner

Peter Gertner

Managing Partner

Franz Kreuzer
Franz Kreuzer

Managing Partner

Sie haben Interesse an mehr Informationen?